Irgendlinks Beiträge

Der Mensch, kleiner, tapsiger Bruder der Distel | #flussnoten

[Irli] Das Ticken der Uhr, Viertelstunden-Dingdongs in jedem Dorf. Kirchglocken, Kuhglocken, Wasser rauscht, ewig stürzt der Bach. Der Wind wie er mit den dichtbenadelten Ästen der Föhren spielt, eingekeilt zwischen Bergen, die, wie verspannt mit armdicken Drahtseilen der Seilbahnen, eine Art Geflecht bilden. Ein Linienbus, gelb, pünktlich, sich in Zeitlupe durch eine der vielen Haarnadelkurven… Read more Der Mensch, kleiner, tapsiger Bruder der Distel | #flussnoten

Wie eine Hand mit was weiß ich wievielen Fingern #flussnoten

[Irli] Ist die Leiche noch da? Hä? fragt Frau SoSo. Ich bin noch im Aufwachmodus, nicht klar bei Sinnen. Aber da sind noch die drei dunklen Gestalten mit den Umhängen. Die Leiche muss fünfzig Meter hinterm Zelt liegen. Ich habs genau gesehen wie sie sie ablegten. Da ist nur ein Fels, sagt SoSo, sonst nichts.… Read more Wie eine Hand mit was weiß ich wievielen Fingern #flussnoten

Einmal Wanderrucksack mit Alles, bitte. #flussnoten

[Irli] Blick auf die Rheinquelle. Ein Sturzbach. Weißer Schaum an graubraunem Fels, garniert mit sattgrünen Flecken und ein paar rapide dahinschmelzenden Schneeplacken in den nach Norden gelegenen Mulden. Ohrenbetäubendes Rauschen, als würde man hundert Badewannen gleichzeitig volllaufen lassen. Westwind, kühl, dagegen an steht die Sonne, die uns seit halb sechs von Osten her wärmt.Langsam kommt… Read more Einmal Wanderrucksack mit Alles, bitte. #flussnoten