SoSo

Angst – das vielköpfige Monster [SoSo] – #flussnoten

Schon vor dieser Wanderung hockte es neben dem Rucksack, dem noch leeren, am Boden. Täglich habe ich ihm entweder einen Kopf abgehackt, andere ausgehungert, wieder andere gefüttert. Einer, der seit Kindheit gefüttert wird (oder nagt er bloß an mir, weil ich ihn lasse?), heißt Mangel. Auf dieser Reise will ich ihn aushungern. Erstens lerne ich… Read more Angst – das vielköpfige Monster [SoSo] – #flussnoten

Geschafft [SoSo] | #flussnoten

Totmüde haben wir einen weiteren sooo steilen Bergweg geschafft. Und sind es. Heute darum kein Tagesresümée, nur dieses Lebenszeichen und den Streckenscreenshot des 10. Tages. Luftlinie zwar nur 8.49 km, doch die Wege schlängeln sich ganz schön hin und her, rauf und runter. Gut, dass wir am Bahnhof Versam-Safien etwas gegessen haben, eine Einkaufsmöglichkeit gab… Read more Geschafft [SoSo] | #flussnoten

Mücken im Paradies [SoSo] – #flussnoten

Ein weiterer fast perfekter Wandertag verneigt sich vor uns, und wir uns vor ihm. Bis Ilanz wanderten wir mehr oder weniger durch Wald – auf einer Mountainbike- und Wanderroute, befestigter Kiesbelag, Sonne, Schatten. Wunderbare Landschaft. Links neben uns der Rhein. Ilanz zeigt sich von seiner heißen Seite. Teer. Durst. In einem Park sitzend sind wir… Read more Mücken im Paradies [SoSo] – #flussnoten

Unterwegse Unter- und Beweggründe [SoSo] | #flussnoten

Über Untergründe, Weg- und Straßenbeläge,  Flächen und was für eine Rolle der Wind dabei spielt – vom Schuhwerk fangen wir gar nicht erst an! -, wird viel zu wenig gesprochen. Schade eigentlich, denn es ist ein eminent wichtiges Thema, das zum Wohlbefinden mehr beiträgt als wir glauben. Im realen ebenso wie im übertragenen Sinn. Ich… Read more Unterwegse Unter- und Beweggründe [SoSo] | #flussnoten

Abendrauschen [SoSo] | #flussnoten

Rußige, rissige Hände. Müde Beine. Voller Bauch. So sitze ich hier, mit Irgendlink, an einem Grillplatz fünfhundert Meter nach Danis. Direkt am Wander- und Radweg. Das Feuer im Grill ist zu Glut zusammengefallen. Daneben die Wäscheleine mit den sauberen Kleidern. Ich habe im Brunnen nebenan, von Quellwasser gespiesen, gewaschen. Noch haben wir das Zelt nicht… Read more Abendrauschen [SoSo] | #flussnoten

Bildbeschreibungstest auf WordPress feat #flussnoten

Für die liebe Frau Traumspruch, die kaum mit den Augen, dafür mit dem Herzen sieht und darum auf Bildbeschreibungen für Bilder angewiesen ist und natürlich für alle andern Sehbeeinträchtigten, teste ich hiermit, ob es funktioniert, wenn ich mit meiner WP-App ein Bild beschreibe.  (Allen WP-BloggerInnen zur Nachahmung empfohlen, falls es klappt. ?) Beim ersten Bild… Read more Bildbeschreibungstest auf WordPress feat #flussnoten

Herr Samstag küsst | #flussnoten

[SoSo] Es war einmal ein Samstag. Er freute sich schon seit Tagen sehr darauf, mich mitten in der Nacht wachzustupsen und mit Mußeküssen zu bedecken. Doof nur, dass ich danach wieder eingeschlafen bin und sie alle vergessen habe. Aber echt jetzt: Dieser Samstag ist ein ganz kuhler, ein schöner, strahlendes Lachen, scharf gescheiteltes Haar. Schmiert… Read more Herr Samstag küsst | #flussnoten

Wanderleben |#flussnoten

[SoSo] Den gepackten Rucksack schultern. Gehen. Auf und ab. Schritt für Schritt. Denken. Atmen. Nichts denken. Lachen. Schweigen. Adrian, den Schweizumradler aus San Francisco, treffen und mit ihm über das Reisen, die Schweiz und das Zelten hierzulande schwadronieren. Weitergehen. Pausen einlegen. Wieder aufwärts und wieder abwärts wandern. Fuß vor Fuß. Dem Gegenwind entgegen. Ein paar… Read more Wanderleben |#flussnoten

SoSos Wandersophien I | #flussnoten

Es gäbe so viel zu erzählen, so vieles aus dieser heilen kleinen, reichen riesigen Wanderwelt. Episoden am Rande. Schnappschüsse. Dahineinspült der Krautreporter-Newsletter Nachrichten aus Nizza ans Frühstückslager in Disentis ( sprich: Dis-n-tis) und mir bleibt die Luft weg. Ob unsere zwei französischen Zeltnachbarinnen schon wissen? Über die Motive des Anschlags weiß ich noch nichts. So… Read more SoSos Wandersophien I | #flussnoten

Tag 6 im Rückspiegel  | #flussnoten

[SoSo] Trockenen Fußes und nur leicht feucht genieselt haben wir gegen elf Uhr den Disentiser Campingplatz erreicht. Nach Zeltaufbau und Nickerchen – inzwischen hat die Sonne die Regenwolken überstimmt – sind wir mit dem Gratis-Bus ins Dorf, haben uns mit Falafel und Kebab verpflegt und haben einen Spaziergang zur Seilbahnstation unternommen.  Der vielleicht weltlängste Töggelikasten… Read more Tag 6 im Rückspiegel  | #flussnoten