SoSo

Abends auf dem Friedhof [SoSo] | #flussnoten

Da sitzen wir, hoch oben über der Stadt. Mein Blick schweift rüber nach Werdenberg, dieser kleinen mittelalterlichen Stadt mit Schloss. Runter zum Zeltplatz, der sich mitten in den Ort schmiegt und heute Nacht ganz unterschiedliche Menschen behütet. Radelnde, Autofahrer, ebenso wie Wohnwagenvillabesitzerinnen mit Fernseher und allem Pipapo. Uns. Und unsere Nachbarn, eine allerliebste junge Familie,… Read more Abends auf dem Friedhof [SoSo] | #flussnoten

Von Worst Cases, der Wanderunlust und anderen feuchten zweifelhaften Vergnügen [SoSo] – #flussnoten

Das musste ja kommen. Irgendwann. Es wäre ja auch zu schön gewesen, eine solche Wanderung ohne Krisen zu schaffen. Ich Hobby-Heldin, bin eingeknickt. Gestern. Nein, nicht mit den Füßen. Mit den Beinen auch nicht. Metaphorisch dafür und nun ja, körperlich schon auch ein wenig. Zuerst, nach einer unserer gestrigen, hitze- und teerbedingten Pausen in einem… Read more Von Worst Cases, der Wanderunlust und anderen feuchten zweifelhaften Vergnügen [SoSo] – #flussnoten

Motivation [SoSo] | #flussnoten

Heute gibt’s nur meinen Streckenscreenshot des 16. Tages, da der eben geschriebene Artikel über Motivation und ihr Fehlen oder Abhandenkommen unter mühsamen Umständen, frecherweise verschwunden ist.  Wir liegen nach zwei Stunden Regen im Zelt – aufgebaut während der ersten Tropfen. Es hellt auf und dämmert zugleich schon fast. (EDIT: 16. Tag muss das natürlich heißen!!!)

Anders, immer wieder anders [SoSo] | #flussnoten

Gehen. Immer weiter. Immer am Fluss. Immer im Fluss.  Ähm. Meistens. Oft. Manchmal stolpernd. Schwitzend. Jammernd auch. Schon bei der Tour auf den Gotthard, auf den Flusswegen der Reuss, zur Quelle damals vor zwei Jahren, in umgekehrter Richtung als dieses Mal, dachte ich, wie so eine Reise einer klassischen Heldenreise, einer Initiation gleicht. Die Prüfungen… Read more Anders, immer wieder anders [SoSo] | #flussnoten

Beschützt [SoSo] | #flussnoten

Ja, es war toll, gestern, dieses Dach über dem Kopf. Das Haus in Haldenstein mit Bad und Backofen, in welchem wir die gewaschenen, noch feuchten Kleider fertig trocknen konnten und hinterher in frischgebackene saubere Unterhosen und T-Shirts steigen. Ja. Schön, sauber, trocken. Ja. Ich mag das.  Aber. Dieses Gefühl von morgens an einem exorbitant schönen… Read more Beschützt [SoSo] | #flussnoten

Die heilende Kraft der Reise [SoSo] | #flussnoten

Alltagsanstrengung versus Wanderanstrengung und warum das eine mich kaputt macht, während mich das andere heilt und stärkt. So Fragen. Wo hockt die Antwort?  Ich ahne, dass es etwas mit Selbstbestimmung zu tun hat, dass mir das gemeinsame Wandern und Klettern gut tut, obwohl es kräftemäßig oft hart an und zuweilen auch über meine Grenzen geht.… Read more Die heilende Kraft der Reise [SoSo] | #flussnoten

In Haldenstein [SoSo] | #flussnoten

Zählt sie oder zählt sie nicht, diese Brücke vor Haldenstein, die womöglich als 17a-b-c in unsere Zählung eingehen wird. Falls sie denn zählt natürlich nur. Wenn wir morgen Richtung Norden, Richtung Bodensee, Richtung Flachland möglichst steigungsfrei weiterwandern wollen, werden wir sie zum vierten Mal (17d) überqueren müssen. Der Weg dort drüben sei schön und flach,… Read more In Haldenstein [SoSo] | #flussnoten

Das Dach über dem Kopf [SoSo] | #flussnoten

Nun ja. Ich bin ja eher so die Schönwetterwanderin. Aber nur wenn nicht zu heiß natürlich. Aber zu kalt bitte auch nicht. Und Regen ist auch nicht schön. Und schwitzen will ich lieber nicht. Am liebsten immer mal wieder Bänke, Bitteschön, und, Brunnen, ja, viele Brunnen, Dankeschön.  Dumm also, dass es nur vielleicht gerade mal… Read more Das Dach über dem Kopf [SoSo] | #flussnoten

Urbanitär [SoSo] | #flussnoten

Die große Hitze. Die 13., 14., 15. und 16. Rheinüberquerung dieser Wanderung – plus eine Heldenbrückenbegehung. Die Vermählung von Vorder- und Hinterrhein bestaunen. Schattenhüpfend eine kleine Kreislaufkrise überwinden. Dem Mann mit Hund sei Dank für den Tipp mit der Abkürzung, um der Autostraße zu entfliehen. Immer wieder viel Teer.  Domat-Ems ist größer als gedacht. Einkaufen.… Read more Urbanitär [SoSo] | #flussnoten

Raufrunter-Tag [SoSo] | #flussnoten

Nach einem wunderbaren, aber streckenmäßig wieder sehrsehr fordernden Tag mit vielen Pausen – der großen Hitze und der Steigungen wegen – sind wir nun endlich wieder unten, endlich wieder am Rhein. Auf ungefähr 650m ü. M. Unweit der Bahnstation Trin und der Hängebrücke haben wir unser Zelt, nur das Innenzelt, auf kuschelig-weichem Waldboden aufgebaut. Zum… Read more Raufrunter-Tag [SoSo] | #flussnoten