Das Poster

Hurra, das Poster ist da! In den letzten Tagen haben wir unsere Flussnoten-Bilder gesichtet. Irgendlink hat aus den ausgewählten 96 Aufnahmen in bewährter Manier ein Poster gestaltet. Das Komponieren der Bildreihenfolge hat uns total Spaß gemacht. Nein, die Bilder sind nicht chronologisch, aber immerhin zeigt das erste Bild oben links die Rheinquelle am Tomasee und… Read more Das Poster

Die Pufferzone des Verzeihens | by Irli #flussnoten

Tausende Kilometer weit Geräusche, Windspiel, Lüfte, Färbungen am Himmel, Spiegelungen im Wasser. Das war der Rhein von der Quelle bis zur Mündung. Erwandert, erradelt, erschwitzt, gefühlt, gesehen, erlebt. Eine Odysseee der Beobachtungen geht zu Ende in Hoek van Holland. Die Steine, die uns in den Alpen an den vielen kleinen Stränden am noch jungen Rinnsal… Read more Die Pufferzone des Verzeihens | by Irli #flussnoten

Finale | by Irli #flussnoten

Ich habe das Radel absichtlich nicht abgeschlossen. Auf dem Campingplatz Hoek van Holland steht es vor dem Zelt. Unwahrscheinlich, dass es geklaut wird. Ich bin der einzige Gast. Am Abend war ich zu faul, noch einmal aus der heimeligen Nylonhöhle zu kriechen und das Schloss um den Hinterreifen zu legen, den Spanngurt zwischen die Speichen… Read more Finale | by Irli #flussnoten

Tag 46 – Das Finale oder An der Nordsee | #flussnoten

Weit ist er gekommen.* Weit ist er nicht gekommen.** Heute waren es nur noch ein paar Kilometer, die Irgendlink zu fahren hatte bis an die Nordsee. Dort hat er sich mit Möwen angefreundet, der See gelauscht, fotografiert und sich über die Sonne gefreut. Die Rückreise mit dem Zug wird er morgen Abend antreten. Mit einem… Read more Tag 46 – Das Finale oder An der Nordsee | #flussnoten

Tag 45 – Giessenburg Camping Slingeland – Hoek van Holland | #flussnoten

Langsam rückt Irgendlink dem Meer näher. Nach einer anstrengenden Fahrt durch das feierabendliche Rotterdam hat er vor kurzem Hoek van Holland erreicht. Es fehlt ihm nun nur noch ein kleines Stück bis zum Meer. Riechen kann er es vielleicht schon? Der von Irgendlink anvisierte Campingplatz in De Kraai war leider bereits geschlossen; und als die… Read more Tag 45 – Giessenburg Camping Slingeland – Hoek van Holland | #flussnoten

Radland und Fährirrungen | by Irli #flussnoten

Wenn man den Blick nur auf eine punkthohe Ebene schärfen würde und sich eine Kugel aus der Ebene erheben würde, so würde man sie als einen größer und größer und größer werdenden Kreis wahrnehmen, bis die Kugel an ihrem größten Umfang die Ebene durchdringt. Dann würde der Kreis kleiner und kleiner und kleiner, bis er… Read more Radland und Fährirrungen | by Irli #flussnoten

Tag 44 – Dreumel – Giessenburg Camping Slingeland | #flussnoten

Der Countdown läuft. Morgen wird Irgendlink die Nordsee erreichen, falls nicht alle Stricke reissen. Etwa 75 Kilometer sind es nun noch, die bis zum Meer noch fehlen. Ich gestehe, dass ich mich fast fühle, als wäre ich selbst dabei. Ich erinnere mich dieser Tage sehr deutlich an den Anfang. An die Geburt der Idee, den… Read more Tag 44 – Dreumel – Giessenburg Camping Slingeland | #flussnoten

Tag 43 – Kalkar – Dreumel | #flussnoten

Und noch so ein Sonnentag, juhu! Was für ein Glück für Irgendlink, Ende September noch so gutes Radelwetter zu haben. Irgendlink hat heute die niederländische Grenzen überradelt und ist nun das letzte Stück bis zum Meer westwärts unterwegs. Auf dem Campingplatz in Dreumel hat er soeben sein Zelt, das einzige auf dem Platz, auf einer… Read more Tag 43 – Kalkar – Dreumel | #flussnoten

Deichland und Schnelle Brüter | by Irli #flussnoten

Wenn man die Klänge an diesem Ort in ein Bild umsetzen würde, im Vordergrund wären die Vogelstimmen, viele verschiedene, meist trötende Vögel, die fast wie Quietschentchen klingen, nur in ‚erwachsen‘. Quietschentchen jenseits des Stimmbruchs. Das Windspiel in den Blättern der Pappeln wäre ebenfalls im Vordergrund, ein Knacken von Geäst im nahen Wald. Weiter hinten graute… Read more Deichland und Schnelle Brüter | by Irli #flussnoten

Tag 42 – Homberg Duisburg – Kalkar | #flussnoten

Oh, ein Baggersee! Immer wenn mir Irgendlink seinen Nachtlagerplatz per Threema smst, gucke ich nach, wohin es ihn verschlagen hat. Schöne Plätze gibt es ja nicht überall. Aber der hier, mit Baggersee, der sieht auf der Karte richtig schön aus und ich hoffe, er hält, was er verspricht. Nach seinem kleinen Pfostenunfall, der zum Glück… Read more Tag 42 – Homberg Duisburg – Kalkar | #flussnoten