SoSo

Tag minus 5 | #flussnoten22

Noch viermal schlafen. So langsam wächst neben der Vorfreude eine kleine Panik, wie ich sie vor jeder Ferienreise, vor jeder Wanderung, vor jeder Radtour empfinde. Schaffe ich es noch, alle Dinge auf meiner langen Liste zu erledigen und klappt alles? **hier sich bitte eine phantasievolle Liste mit zig Dingen vorstellen, die alle schief- oder vergessengehen… Read more Tag minus 5 | #flussnoten22

Tag minus 11 | #flussnoten22

Juhu, wir haben eine Homebase! Aber alles der Reihe nach. Wer Irgendlink auch auf seinen anderen Fernreisen folgt, konnte beobachten, wie sich die Möglichkeiten der Reisedokumentation im Laufe der Jahre verändert haben. Bei seiner letzten größeren Reise (#UmsLandBayern) und auch bei seinen aus Pandemiegründen fiktiven Reisen (siehe hier) konnten wir sein Vorankommen fast in Echtzeit… Read more Tag minus 11 | #flussnoten22

Tag minus 16 | #flussnoten22

Heute experimentiere ich mit verschiedenen Techniken, mit denen ich von unterwegs meine Inhalte ins Blog laden könnte: Als erstes gibt es einen Text, den ich heute Morgen ins Handy diktiert und nur sehr rudimentär bearbeitet habe (Tippfehler dienen der Veranschaulichung). [Diktat:] »Ich stelle mir jetzt vor, wie ich neben dem Zelt auf einem sonnengewärmten Stein… Read more Tag minus 16 | #flussnoten22

Tag minus 17 | #flussnoten22

Je näher eine Ferienreise rückt, desto konkreter werden das ’Wie’ und das ’Was’. Das ’Wie’ haben wir gewählt, als wir uns für die Rhône und eine Anreise mit dem Zug auf den Furkapass entschieden. Gegen das Auto sprachen nicht nur die hohen Benzinpreise, sondern auch das damit einher gehende Gebundensein an einen bestimmten Ort. Bei… Read more Tag minus 17 | #flussnoten22

Tag minus 21 | #flussnoten22

[SoSo] In drei Wochen geht es los. Mit dem Zug fahren wir nach Gletsch in den Walliser Bergen. Unweit der Grimsel mit ihrer Aarequelle entspringt auch die Rhône. Unweit des schrumpfenden Aletschgletschers. Inmitten einer wunderbaren Bergwelt. Wir wollen dem wilden Bergbach hinunter ins Tal folgen und dabei den Alltag für eine Weile hinter uns lassen.… Read more Tag minus 21 | #flussnoten22

Das Poster

Hurra, das Poster ist da! In den letzten Tagen haben wir unsere Flussnoten-Bilder gesichtet. Irgendlink hat aus den ausgewählten 96 Aufnahmen in bewährter Manier ein Poster gestaltet. Das Komponieren der Bildreihenfolge hat uns total Spaß gemacht. Nein, die Bilder sind nicht chronologisch, aber immerhin zeigt das erste Bild oben links die Rheinquelle am Tomasee und… Read more Das Poster

Tag 46 – Das Finale oder An der Nordsee | #flussnoten

Weit ist er gekommen.* Weit ist er nicht gekommen.** Heute waren es nur noch ein paar Kilometer, die Irgendlink zu fahren hatte bis an die Nordsee. Dort hat er sich mit Möwen angefreundet, der See gelauscht, fotografiert und sich über die Sonne gefreut. Die Rückreise mit dem Zug wird er morgen Abend antreten. Mit einem… Read more Tag 46 – Das Finale oder An der Nordsee | #flussnoten

Tag 45 – Giessenburg Camping Slingeland – Hoek van Holland | #flussnoten

Langsam rückt Irgendlink dem Meer näher. Nach einer anstrengenden Fahrt durch das feierabendliche Rotterdam hat er vor kurzem Hoek van Holland erreicht. Es fehlt ihm nun nur noch ein kleines Stück bis zum Meer. Riechen kann er es vielleicht schon? Der von Irgendlink anvisierte Campingplatz in De Kraai war leider bereits geschlossen; und als die… Read more Tag 45 – Giessenburg Camping Slingeland – Hoek van Holland | #flussnoten